Die Raben Trans European Germany GmbH wächst weiter: Der europäische Logistikdienstleister beginnt am 26. August mit dem ersten Spatenstich für den Bau einer neuen Niederlassung in Gera. Der neue Standort verfügt über ein 18.000 Quadratmeter großes Logistiklager und eine 3.655 Quadratmeter große Umschlagsfläche. Er löst die bisherigen vier Lagerstandorte um Korbußen ab und ermöglicht Raben einen effizienteren Umschlag der Waren.

Der Logistikdienstleiter übernimmt alle 110 Mitarbeiter der umliegenden Standorte in Gera. Die Niederlassung ist im Juli 2022 bezugsfertig und bietet dann rund 50% mehr Kapazität für die Distributions- und Beschaffungslogistik. Im zweiten Schritt ist eine Erweiterung des Lagers und der Umschlagsfläche geplant.

GOLDBECK Visualisierung – Raben Standort Gera 2022 (Bildquelle: GOLDBECK)

„Der Neubau ist für die Raben Group ein entscheidender Standortvorteil, da der Logistikdienstleister von dort zentral die Distribution- und Beschaffungslogistik für die ganze Region abwickeln kann. „Die neuen Umschlagsflächen und das großzügig gestaltete Logistiklager bilden gemeinsam mit der unmittelbaren Nähe zu den Autobahnen A4 und A9 langfristige und strategische Vorteile für unser gesamtes europäisches Distributionsnetzwerk und in erster Linie natürlich für unsere Kunden“, sagt Michael Staude, Niederlassungsleiter in Gera.

Oberbürgermeister Julian Vonarb: „Ich freue mich, dass nach Zeiten der intensiven Planungen und Genehmigungen die Voraussetzungen geschaffen sind, auf deren Grundlage nun gemeinsam der Spatenstich für die neue Ansiedlung der Raben Group gefeiert werden kann. Der Logistikdienstleister verkörpert für die Stadt Gera einen verlässlichen Partner und Arbeitgeber, der sich mit großem Engagement für den Standort einsetzt. Die Entscheidung des internationalen Unternehmens zur Investition in eine neue, vergrößerte Niederlassung im Stadtgebiet verdeutlicht einmal mehr, wie attraktiv Gera als zentraler Wirtschafts- und Logistikstandort in Ostthüringen und Mitteldeutschland mittlerweile ist. Nicht zuletzt ist mit diesen Entwicklungen auch die Sicherung von über einhundert Arbeitsplätzen verbunden. Dafür mein herzliches Dankeschön! Den ersten Spatenstich machen – das bedeutet: einen guten Anfang machen für etwas Bedeutendes. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und uns eine gute und vor allem unfallfreie Bauzeit.“

Die neue Niederlassung ist Teil des Raben eigenen Stückgutnetzwerkes. In der Umschlagshalle werden Waren kurzfristig gelagert, disponiert und für den Weitertransport kommissioniert.

Weitere Informationen:
Raben Trans European Germany GmbH
Dirk Fellhauer
Marketing Manager
Holländerstraße 11
68219 Mannheim
Telefon: +49 621 37038 – 813
Telefax: + 49 40 733 41 – 340
E-Mail: dirk.fellhauer@raben-group.com
www.raben-group.com

Raben Trans European Germany GmbH

Die Raben Gruppe beschäftigt in Deutschland 3.200 Mitarbeiter an 39 Standorten und verfügt über 370.000 m² Lagerkapazität sowie 2.200 Transportmittel. Weltweit ist das 1931 in Winterswijk, Niederlande, gegründete Unternehmen in 13 europäischen Ländern vertreten, beschäftigt 10.000 Mitarbeiter an 160 Standorten, verfügt über ca. 8.000 Transportmittel und hat 2019 einen Umsatz in Höhe von 1,2 Milliarden Euro erzielt. Geschäftsführer der Gruppe ist Ewald Raben, der Enkel des Unternehmensgründer. Zum Dienstleistungsspektrum der Raben Gruppe gehören Kontraktlogistik und Lagerlogistik, nationale und internationale Distribution sowie See- und Luftfrachttransporte, intermodale Transporte sowie umfassende Logistikdienstleistungen für Frischeprodukte.

Als Initiator des Logistikerblogs engagiert sich Bruno Lukas besonders im Thema nachhaltige City-Logistik. Für den gelernten Städteplaner mit einschlägiger Berufserfahrung in der Logistikbranche ist die Einführung umweltschonender Lieferketten ein Herzensanliegen. Er setzt sich für emissionsarme, leise Nutzfahrzeugtechnik ein. Aus seiner Sicht kann nachhaltige Logistik aber nur funktionieren, wenn „grüne“ Technik bezahlbar und in wirtschaftliche Prozesse mit fairen sozialen Standards eingebunden ist.